Familienrecht

In Zeiten zunehmender Scheidungen festigt ein Jurabereich seine Position

Konflikte in Familien sind leider oftmals unausweichlich. Wo auch immer Menschen zusammenleben, wird es beinahe mit Sicherheit auch Streit geben. Artet der Streit so sehr aus, dass man sich nicht mehr einigen und vertragen kann, hilft oftmals nur der Gang vor ein Gericht. Wie gut in solchen Fällen, dass es spezialisierte Fachleute für diesen Anwendungsbereich gibt, an die man sich im Notfall wenden kann.

Der Schwerpunkt in diesen Angelegenheiten liegt dabei vor allem auf Trennungen und Ehescheidungen mehrjähriger Beziehungen. Oftmals ist eine Scheidung für die beteiligten Personen eine emotional sehr belastende Phase und niemand möchte sich in dieser angespannten Situation um die kleinteiligen Verhandlungen zum gemeinsamen Eigentum kümmern. Doch will man nicht komplett bei Null sein Leben wieder (neu-) beginnen, muss man in den sauren Apfel beißen und in diesen Streit hineingehen; ihn bestenfalls gewinnen. Gut beraten, wer da auf einen zuverlässigen Anwalt, der sich im Familienrecht spezialisiert hat, zurückgreifen kann. Denn einmal ehrlich: Wer weiß schon genau, was einem genau in welcher Situation gesetzlich garantiert zusteht?

Neben den materiellen Bedürfnissen im Falle einer Trennung, geht es oftmals auch vorrangig um das Sorgerecht der eventuell vorhandenen gemeinsamen Kinder. Dies ist in den meisten Fällen der schmerzlichste Teil einer gerichtlichen Auseinandersetzung, die niemand ohne einen Fachanwalt im Familienrecht führen sollte. Genauso sieht es mit Umgangsrechtsverhandlungen aus. Hat man sich dann einmal geeinigt, heißt dies aber noch lange nicht, dass nicht in Zukunft erneute Konflikte mit dem alten Partner auftauchen können. Ein Beispiel hierfür sind die Verhandlungen um Unterhalt und die Durchsetzung der Unterhaltsansprüche. Alleinerziehende sind oftmals unbedingt auf diese Zahlungen zur Bewältigung des Alltags und zur Ermöglichung eines für das Kind fairen Lebens angewiesen. Auch in diesen Fällen helfen Familienrechtsanwälte des Vertrauens.

Aber diese negativen Fällen sind nicht das einzige Betätigungsfeld der Familienrechtsanwälte. Auch bei der Heirat kann es unter Umständen, beispielsweise bei ungleicher Ausgangssituation, erforderlich sein, dass man vorher einen Ehevertrag vereinbart, der die Bedingungen im Falle einer Scheidung fest regelt. Auch bei der Ausformulierung in dieser Angelegenheit hilft der Anwalt, dem man Vertrauen entgegen bringen kann. Zusätzlich spannend werden solcherlei Fälle bei der Schließung von Verbindungen über Ländergrenzen hinweg. So gibt es ebenfalls Anwälte für Familienrecht, die auf Internationales Familienrecht spezialisiert sind.

Alles in Allem bleibt zu konstatieren, dass der Bereich des Familienrecht auch in Zukunft ein wichtiger Teil anwaltlicher Tätigkeit bleiben wird, was die Spezialisierung in diese Richtung außerordentlich attraktiv für junge Anwälte machen dürfte.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.